Forum sur la musique classique
 
AccueilAccueil  FAQFAQ  RechercherRechercher  S'enregistrerS'enregistrer  MembresMembres  Connexion  

Partagez | 
 

 Julie Baroni von Cavalcabo (1813-1887)

Voir le sujet précédent Voir le sujet suivant Aller en bas 
AuteurMessage
joachim
Admin
avatar

Nombre de messages : 16485
Age : 71
Date d'inscription : 19/08/2006

MessageSujet: Julie Baroni von Cavalcabo (1813-1887)   Mer 13 Sep - 12:50

Julie Weber, Edle von Webenau, née Baroni von Cavalcabò (également Julia von Webenau ou Julia Baroni von Cavalcabò), née le 16 octobre 1813 à Lemberg, en Autriche (aujourd'hui Lviv en Ukraine), morte le 2 juillet 1887 à Graz) était une pianiste et compositeur autrichien.

Julie etait la fille du gouverneur Ludwig Cajetan Baroni-Cavalcabò et de la chanteuse dilettante Josephine Baroni-Cavalcabò. Elle avait une soeur. À Lemberg, elle était élève du fils de Mozart, Franz Xaver Wolfgang Mozart. Sa mère Josephine Baroni-Cavalcabò était devenue la bien-aimée de Franz-Xaver. Julie a rencontré Robert Schumann à Leipzig en 1835 qui lui a consacré son Humoreske op. 20 de 1839.

Son premier mari, Wilhelm Weber Edler von Webenau était Appellationsrat et membre de la Commission de la Cour législative à Vienne. Son fils Arthur Weber Edler von Webenau était Conseiller à Constantinople. Sa petite-fille était le compositeur Vilma von Webenau (1875-1953) qui fut élève d'Arnold Schönberg.

Oeuvres

Variation für Klavier (op. 1) (Mai 1830)
Caprice für Klavier Nr. 1 (op. 2)
Klaviersonate Es-Dur (op. 3), erschienen bei Breitkopf & Härtel, Leipzig, 1830.
Fantasie c-moll für Klavier (op. 4)
Introduction et Rondeau für Klavier (op. 5) (Dezember 1830)
Die Grabesrose (op. 6) für Bass, Bariton oder Alt („Du Grabesrose wurzelst wohl“), Gedicht von Anastasius Grün aus den Blättern der Liebe (November 1837)
Allegro di Bravura für Klavier (op. 8) (Juli 1834)
Lebe wohl! (op. 9), Gedicht von Heinrich Heine („Schöne Wiege meiner Leiden“), gewidmet der Sängerin Francilla Pixis (Dezember 1836)
Drei deutsche Lieder (op. 10) („Wellen blinkten durch die Nacht“ – „Was unterm Monde gleicht uns Elfen“ - „Auf ewig Dein!“) (März 1836), erschienen bei Friedrich Hofmeister, Leipzig, 1836.
Der Bleicherin Nachtlied von Robert Reinick
Die Elfenkönigin von Friedrich von Matthisson
Widerhall von Friedrich von Matthisson
Der Ungenannten (op. 11); Gedicht von Johann Ludwig Uhland („Auf eines Berges Gipfel“) (Mai 1838)
Capriccio für Klavier Nr. 2 (op. 12) (Februar 1837)
Reiterlied (op. 13); für Bass oder Bariton („Wir streifen durchs Leben“) (Mai 1837)
Zwist und Sühne (op. 15), Duett für Sopran und Bass („Schnür’ Dein Bündel denn zum Wandern“), Text von Karl Simrock (November 1837)
Il rimprovero (op. 16), Lied in as-Moll, Text von Iacopo Vittorelli, Selbstverlag, o.D.
Es segelt sanft auf Silberwogen (op. 17), Text von Anastasius Grün (aus den Blättern der Liebe) (November 1838)
Caprice für Klavier Nr. 3 (op. 18) (Februar 1838), erschienen bei Pietro Mechetti quondam Carlo, Wien, 1838.
Phantasie für Klavier (op. 19) (März 1838), erschienen bei Artaria, Wien, 1838.
Der Jüngling und die Nymphe (op. 21) („Sinnend stand er da, am Sprudel“) (April 1838)
Warum?, Lied in Des-Dur (op. 22), Text von Ludwig Bechstein ("Du fragst, warum nur Klagen"), erschienen bei Anton Diabelli, Wien, 1838.
An die Schwalben (op. 24) (August 1842)
Luftige Gesellen
Im Walde lag ich
Phantasiestücke für Klavier (op. 25) (März 1840)
Au Bord du Lac, Morceau de Salon (op. 26) (Mai 1843)
Nocturne (op. 27) (Oktober 1843)
Morceaux de Salon (op. 28) (September 1844)
Barcarolle für Klavier (op. 29)
Zwei Lieder, op. 30, No.1 Der Bescheidene, Text von Hermann Kletke; No.2 Treue Liebe, Textdichter anonymisiert (von N. B...n); erschienen bei A.O. Witzendorf, Wien, o.D.
Schäfers Klagelied, Gedicht von Johann Wolfgang von Goethe
La Chasse
Eigne Bahn (August 1840)
Dein Bild, Text von Franz Freiherr von Dingelstedt (November 1851)
Frag den Mond, Zyklus von vier Liedern Julie von Webenaus (Warum?, Eigne Bahn, Der Bescheidene, Der Bleicherin Nachtlied), orchestriert von Katharina Blassnigg, Monika Ciernia, Philipp Hribernig und Stefano Penzo (UA Wien 2013 durch das Akademische Symphonie Orchester der Wirtschaftsuniversität, Lt. George Jackson).




https://www.youtube.com/watch?v=VsqkXeDrM7s
Revenir en haut Aller en bas
 
Julie Baroni von Cavalcabo (1813-1887)
Voir le sujet précédent Voir le sujet suivant Revenir en haut 
Page 1 sur 1

Permission de ce forum:Vous ne pouvez pas répondre aux sujets dans ce forum
Toutes les musiques du monde :: Musique classique :: Les compositeurs-
Sauter vers: